Dienstag, 12. Februar 2008

Die verstrickte Dienstagsfrage 7/2008


Heute fragt das Wollschaf:
Gibt es Stricktechniken, an die du dich noch nie herangetraut hast? Welche?
Vielen Dank an Kerstin für die heutige Frage
-----------------------------
Der Wollmops hat die grauen Zellen angekurbelt und sagt: Ach du je, was für eine schwierige Frage! Ich meine, wo soll ich da denn anfangen?
Ja, es gibt da einige Techniken. Auch wenn ich jetzt nicht so einen Riesenbammel davor habe - denn wie Jinx schreibt: Wovor soll man sich denn fürchten, wenn's mal nicht sofort klappt? Aber auf ein paar Sachen möchte ich einfach noch ein bisschen besser vorbereitet sein.
So habe ich neulich ein zweifarbiges Stirnband gestrickt - als Übung für das ominöse Fair Isle. Und ich versuche mich an kleineren Lace-Einlagen an Krägen und Stulpen - als Übung für ein komplettes Stück aus Spitze. Modulstrickerei hab ich noch nicht ausprobiert - aber im Moment reizt es mich auch nicht. Hebemaschen hingegen schiebe ich noch vor mir her, auf der Suche nach dem richtigen Projekt zum Ausprobieren.
Außerdem bin ich davon überzeugt, dass draußen in der wunderbaren Welt der Strickerei noch viele unentdeckte Herausforderungen auf mich warten. Also ran an den Speck! Ohne Furcht, mit Nadel!

Keine Kommentare: