Dienstag, 26. Februar 2008

Die verstrickte Dienstagsfrage 9/2008


Heute fragt das Wollschaf:
Beim Stricken heute ist mir folgende Frage gekommen: Was machen eigentlich Wollstrickerinnen, wenn sie feststellen, daß sie versehentlich von der Strickvorlage/-anleitung abgewichen sind oder sogar einen "Strickfehler" begangen haben? Trennt ihr das Gestrickte auf und korrigiert es? oder legt ihr das Strickzeug erst mal auf unbestimmte Zeit zur Seite (und ärgert euch, daß euch das passiert ist)? oder könnt ihr Euch mit dem "Strickfehler" arrangieren und bucht es unter "individuelle Machart" ab? Was sind Eure Erfahrungen?
Zweifelsohne Strickanleitungen sind hilfreich! Z. B. beim Pulloverstricken (Musteranleitung und Größenangaben). Oder strickt ihr doch "kreativer": Stellt die Strickmuster selbstzusammen? Nehmt das Maßband zur Hand wegen Breiten- und Längenberechnung, oder sogar den Taschenrechner? Wie geht ihr vor, damit es Euer "Lieblingsstück" wird?
Vielen Dank an Irene für die heutige Frage!
---------------------------
Der Wollmops hat scharf nachgedacht und sagt dazu:
Was ganz Ähnliches wollte ich auch schon mal fragen. Für mich kommt's nämlich immer auf die Vorlage an. Respektive auf ihre Kompliziertheit und die Schwere des Fehlers, des Abweichens. Wenn ich mich so an die letzten Gelegenheiten erinnere: Einmal hab ich gemerkt, dass die Ärmel mit der korrekten Reihenzahl bei mir kürzer werden als in der Anleitung angegeben. Der Grund war klar, da war ich wohl ein bisschen ungenau in der Maschenprobe gewesen, hust. Aber mir kam das gar nicht übel zupass; da meine Arme sowieso nicht die längsten sind, hab ich das Teil einfach beendet, als wär nix gewesen.
Bei anderen Gelegenheiten gibt's nichts als Auftrennen, z.B. bei Lace-Mustern. Da ich deren Mathematik noch nicht kreativ beherrsche, also noch keines selbst entworfen habe, muss ich mich an die Vorlage halten - sonst kommen ja nur unsortierte Lochkarten dabei raus.
Den umgekehrten Fall hatte sicher auch schon jede mal: Du denkst dir nix Böses, und auf einmal merkst du, da kann was nicht stimmen - und zwar, obwohl du genau der Anleitung gefolgt bist. Und da hilft dann wirklich nur noch Taschenrechner raus und durch.
Ansonsten habe ich mich, wie Ihr wisst, bereits in Designbereiche vorgewagt und werkele grade an meiner ersten "Kollektion". Das macht mir extrem viel Spaß, sogar noch mehr als richtig tolle Anleitungen.
Von denen kann man allerdings nie genug haben. Findet der Wollmops.

Keine Kommentare: