Dienstag, 26. August 2008

Die verstrickte Dienstagsfrage 35/2008


Das Wollschaf grübelt über der Frage:
Ist es euch schon mal passiert, dass ihr ein Modell unbedingt stricken wolltet, weil ihr es so schön fandet und dann stellte sich heraus, dass es "in echt" deutlich hinter den Erwartungen zurückblieb? Passform war grausig. Oder es wurde irgendwie anders als auf dem Bild....

Vielen Dank an
Angela für die heutige Frage!

--------------------

Der Wollmops hat sich so seine Gedanken gemacht und meint dazu:

Wie soll ich sagen – das passiert mir durchaus öfter.
Bei eigenen Kreationen: Als ich noch in meinem Atelier mit Papiermaché gearbeitet habe, konnte es in ziemliche Tüftelei ausarten, die Skizzen in die Tat umzusetzen, und heute beim Stricken ist es genauso. Das wird Euch anderen da draußen, die selber entwerfen, ja kaum anders gehen. Manche Sachen sind zu simpel, um was falsch zu machen; bei manchen macht es nichts aus oder übertrifft die gehabte Vorstellung eher angenehm; und bei manchen wird dann eben wütend wieder aufgetrennt.

Mit vorgegebenen Modellen ... na ja, nachdem der Wollmops kein Afghanischer Windhund ist, sieht das Ding hinterher zwangsläufig getragen immer anders aus als an den Zeitschriften-Bräuten. Glücklicherweise stört mich das nicht weiter. Und sooo viele dieser Modelle hab ich noch nicht nachgestrickt.

Ich finde es immer toll, wenn so richtig erfahrene Strickerinnen irgendwelche Modelle der eigenen Figur und den eigenen Wünschen anpassen können. Ganz so weit bin ich noch nicht. Aber ich arbeite dran.

Keine Kommentare: