Dienstag, 18. November 2008

Die verstrickte Dienstagsfrage 47/2008


Das Wollschaf will's mal wieder wissen:

Jeder hat ja so seine Vorlieben und Abneigungen beim Material. Was für Garne magst oder kannst Du überhaupt nicht verstricken, sei es von der Zusammensetzung, der Dicke oder der Struktur her?
Warum?
Herzlichen Dank an Kerstin für die heutige Frage!

----------------------------

Der Wollmops hat sich durch seine Wollvorräte gegrübelt und meint:
Auch wenn ich mich dunkel zu erinnern meine, dass so eine ähnliche Frage schon mal gestellt wurde, finde ich sie doch immer wieder spannend.

Für mich geht nur in Ausnahmefällen oder gar nicht: Vollsynthetik. Das eine oder andere Puschelkuschel hab ich wohl noch im Stash rumfliegen, aber insgesamt konzentriere ich mich in letzter Zeit auf astreine Naturmaterialien. Nicht aus moralischen Gründen, sondern in erster Linie wegen meiner Sachen für Dawanda. Da hatte ich ja gleich zu Anfang beschlossen, nur Seide, Merino, Alpaka und was sonst noch auf und unter Viechern wächst, zu verwenden, um meine Sachen eindeutig zu positionieren. (Ähm, tschuldigung, kleiner Ausrutscher in den Werbesprech.) Außerdem bin ich fürchterlich empfindlich auf statische Elektrizität. Neben Steckdosen schlafe ich wunderbar, aber auch nur ein bisschen Strom auf meiner Haut schockt mich jedes Mal total. Und das kann einem beim Umgang mit Synthetiks einfach leichter passieren als bei Wolle oder Seide.
Außerdem finde ich immer wieder, dass Letztere und Verwandte sich meist einfach wundervoll anfühlen. Wenn mir dieses weiche Garn durch die Hände gleitet, ist das wie Streicheleinheiten für die Pfötchen ...

Was ich auch mal ziemlich schrecklich zu verstricken fand, war so ein ziemlich vertrackt zusammengesetztes Bändchengarn, das sich im Würgestrick um die Nadeln zusammenzog, sodass jede Bewegung zur Qual wurde. Mag auch an den Nadeln gelegen haben, ich hab’s jedenfalls aufgegeben.

Ansonsten lasse ich mich auf Dochtgarne ebenso gern ein wie auf Verzwirntes, auf dicke Brummer ebenso wie auf zartes Geflicker, auf Industrie wie auf Selbstgewirktes. Ihr wisst ja, der Wollmops probiert immer gern was aus!

Keine Kommentare: