Samstag, 17. Januar 2009

Japanese Klick Knitting!








Wer Nadeln dieser Qualität geschenkt bekommt, wird nicht zögern, sofort damit loszustricken. So hat's auch der Wollmops gemacht und nach kurzem, hektischen Gesuche einen Schal angeschlagen. Auf den neuen Addi Klicks (Stärke 7) mit einem meiner Lieblingskaufgarne: Royal Tweed von Lana Grossa in diesem wunderschönen Rosaton.
Wenn ich mich hier im Blog so umschaue, passiert bei mir zurzeit ziemlich viel in Rosa. Aber lasst Euch nicht täuschen, das ist eher ein Dokumentationszufall. Den Schal stricke ich für mich selbst – passend zu einer meiner Tempeltanz-Mützen. Nachdem ich praktisch seit Wintereinbruch in blauem Schal und blauem Tempeltanz zu grüner Jacke rumrenne, war jetzt ein Befreiungsschlag angesagt. Die besagte hektische Suche förderte neben der richtigen Wolle auch das passende Muster zutage: aus einem meiner zwei japanischen Strickbücher, die ich ... äh ... vor ca. einem halben Jahr besprechen wollte. Ursprünglich.


Hier jetzt endlich eine Würdigung (wenigstens von dem einen). Es enthält 300 Lacemuster, jedes mit einem übersichtlichen Chart an seiner Seite.


Sämtliche Zeichen in den Charts werden am Schluss des Buchs in wirklich fantastischen Schaubildern erklärt, die ich extrem leicht verständlich finde. Und das, obwohl es sich teilweise um ausgesprochen trickreiche Verschlingungen handelt. Aber die deutlichen Zeichnungen machen alles ganz ohne Japanischkurs nachvollziehbar. Toll – das ist einfach gut durchdacht!


Übrigens: Da ich den Schal möglichst fertig haben wollte, bevor es Frühling wird, habe ich zu dieser dickeren Wolle gegriffen. Dieses Muster sieht natürlich in den verschiedenen Dicken ganz anders aus, ist aber tatsächlich dieses hier:


Und die Nadeln flutschen und flutschen ...

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Hallo Wollmops,

wo kann man das Buch beziehen?
Es würde mich arg interessieren!

LG, Amethysta