Sonntag, 15. Februar 2009

Ariadnefaden - schon der dritte!



Na ja, was heißt „schon“ ... Als ich am 7. April vor einem Jahr unser erstes Treffen verkündete, hatte ich ursprünglich damit gerechnet, dass es sich eher wiederholt. Und häufiger. Aber letztes Jahr haben wir’s dann doch nicht öfter als zweimal geschafft.


Diesmal waren wir nur zu viert. Aber haben wir uns davon unterkriegen lassen? Weit gefehlt! Sabine stickte tapfer weiter an ihrem Bauchtanz-BH, Monika saß an meinem Spinnrad und spann (diesmal tatsächlich ganz knapp am ArtYarn vorbei), und Patrizia saß da in ihrem Pullover, den sie letztes Mal noch auf den Nadeln hatte, und schlug ein neues Projekt an. Inspiriert von einem Mitbringsel von Sabine zur allgemeinen Bewunderung (einem fantastischen Filzwrap), beschloss sie, ihre Pullovergewohnheiten zu durchbrechen und einen Wrap zu stricken – den ersten ihres Lebens!!


Ich habe ganz unauffällig an einem Kragen weitergepusselt, nicht viel gemacht, aber alles sehr genossen. Auch die kulinarischen Beiträge natürlich – Monikas Fischcreme wurde ihrem Weltruhm mal wieder gerecht!


Wir haben uns Wolle aus Sammelbestellungen übergeben und gegenseitig die mitgebrachten Werke bewundert. Monika hatte ein tolles Möbiusstirnband dabei (ach, und ich wollte mir doch live von Dir vorführen lassen, wie man das anschlägt), Sabine außer dem Filzteil etliche Anleitungen von Drops; wir zeigten uns unsere neuen tollen Stricknadeln, und ich glaube, alle hatten das Gefühl, einiges mitzunehmen, als wir uns verabschiedeten.


Der nächste Ariadnefaden findet auf jeden Fall nicht erst in einem halben Jahr statt. Vermopst und zugenäht!

Keine Kommentare: