Dienstag, 3. März 2009

Die verstrickte Dienstagsfrage 10/2009


Heute taucht das Wollschaf ab in die Sockenschubladen der Nation:

Ich habe gerade in einem Blog eine Schublade mit selbstgestrickten Socken gesehen. Weil dort einige zusammengelegt waren und andere nur aufeinander gelegt waren meine Frage nun.Wie macht ihr das, legt ihr die selbstgestrickten Socke einfach nur aufeinander, oder legt ihr so zusammen wie ihr das bei den gekauften macht. Und warum macht ihr das so.


Herzlichen Dank an Martina für die heutige Frage!

---------------------

Der Wollmops hat einen Blick in seine Schublade geworfen und meint:

Eine berechtigte Frage! Vor allem aber eine schöne, denn auch ich hab mich schon mal gefragt, ob ich wohl als Einzige so etepetete mit meinen selbstgenadelten Socken bin, dass ich sie ausschließlich so lagere: Beide aufeinanderlegen, einmal an der Ferse falten - fertig. Ab in die Lade. Kein Durchgeziehe, kein Rumgewürge, kein Möglichst-viele-in-die-Schublade-Gestopfe. Ich platziere die sanft gefalteten Socken einfach nebeneinander, und zwar auf einer Längskante - damit ich auch ja immer alle gleich im Blick habe.

Das mache ich deshalb so, weil ich ... meine Selbstgestrickten irgendwie zu sehr wertschätze, um sie einfach falsch rum übereinandergezogen in die Schublade zu pfeffern. Ich will nicht, dass sie ausleiern, außerdem ist so optisch schöner.

Ästhetische Grüße vom Wollmops

Keine Kommentare: